Kein Spiel ohne Regeln
Über die AutomatenwirtschaftSchulungsanforderungenBundeslbetriebliches-sozialkonzeptAwi Shop
video_kein_spiel_Ohne_regelnAusbildung in der AutomatenwirtschaftWirtschaftliche EntwicklungProblematisches Spielverhalten
Selbsttestspielrelevante_info

Der Dachverband Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) und der Verband der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland e. V. luden zum Parlamentarischen Abend in Magdeburg

[31.08.2018]



Magdeburg, 31.08.2018 Zahlreiche prominente Gäste aus den Landtagsfraktionen, der Landesregierung, Unternehmensverbänden, Lotto Sachsen-Anhalt sowie Branchenvertreter sind am 30. August der Einladung des Dachverbandes Die Deutsche Automatenwirtschaft e.V. (DAW) und des Verbandes der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland e. V. nach Magdeburg gefolgt. Beim Parlamentarischen Abend wurden sie von Georg Stecker, DAW-Vorstandssprecher, und Thomas Breitkopf, 1. Vorsitzender des Verbandes der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland e. V. sowie Präsident des Bundesverbandes Automatenunternehmer e.V. (BA), begrüßt. Die Gäste nutzten den Abend im Hundertwasser-Haus in der Grünen Zitadelle, um sich im persönlichen Gespräch mit Branchenvertretern über die Regulierung im Land Sachsen-Anhalt und den Glücksspielstaatsvertrag auszutauschen.

„Das Glücksspiel in Sachsen-Anhalt und ganz Deutschland steht vor einer entscheidenden Wende“, stellte Georg Stecker in seinem Grußwort fest. „Der Glücksspielstaatsvertrag der Länder ist erkennbar gescheitert. Allenthalben nimmt die Illegalität rasant zu, terrestrisch und online“, so der DAW-Vorstandssprecher. Darunter litten die legalen Anbieter – die Unternehmen der Automatenwirtschaft, Lotto und die Spielbanken – massiv. Gleichzeitig werde der Verbraucher getäuscht und leide der Jugend- und Spielerschutz unter der verfehlten Regulierung.
„Nur ein kompletter Neuanfang durch einen neuen Glücksspielstaatsvertrag und eine kohärente Regulierung aller Spielformen nach einheitlichen Qualitätsmaßstäben kann Verbraucher nachhaltig schützen und das legale Spiel stärken“, so der DAW-Vorstandssprecher.

„Qualität ist der einzige Maßstab, der als Regulierungs-Kriterium taugt“, stellte Thomas Breitkopf in seinem Grußwort klar. „Dieser Maßstab muss streng angewandt werden“, forderte der 1. Vorsitzende des Verbandes der Automatenkaufleute Berlin und Ostdeutschland e.V. und BA-Präsident. Breitkopf stellte den Anwesenden die Qualitätsinitiative 2020 der Branche vor, mit der sich die Deutsche Automatenwirtschaft konsequent für einen verbesserten Spieler- und Jugendschutz durch biometrische Zugangserkennung zu Spielhallen und eine unabhängige
Zertifizierung einsetzt.

Die Gelegenheit, die geforderten biometrischen Zugangssysteme vor Ort anzusehen und zu testen, nutzten die politischen Gäste rege.
[alle News ansehen ...]


Themen

Meine Branche, meine Kampagne

Im AWI-Shop können Automatenaufstellunternehmer, Gastronomen und Spielstättenbetreiber Werbemittel für ihr Unternehmen bestellen. www.awi-shop.de

Schulungsangebot: Recht für Berlin

Die zum Erwerb eines Sachkundenachweises Verpflichteten sollen mit den erforderlichen rechtlichen Grundlagen zum Betrieb eines Unternehmens in Berlin vertraut gemacht werden.

Schulungsangebot: Recht für Hamburg

Die zum Erwerb eines großen Sachkundenachweises in Hamburg Verpflichteten sollen mit den erforderlichen rechtlichen Grundlagen zum Betrieb eines Unternehmens in Hamburg vertraut gemacht werden.

Sozialkonzept

für das gewerbliche Spiel in Spiel- und Gaststätten (Leseprobe als Download)

Ausbildung in der Automatenwirtschaft

Nutze deine Chance! Ausbildung zur Fachkraft für Automatenservice (IHK) 2-jährig oder Automatenfachmann/ -frau (IHK) 3-jährig

Hilfe bei problematischem Spielverhalten

Überprüfen Sie Ihr Spielverhalten